,

Unsere Würde ist unantastbar

Taipeh101

Neue Eindrücke und Perspektiven eröffnen uns einen Horizont, der früher unvorstellbar war. Was passiert mit uns, während wir uns immer weiter von Deutschland entfernen und in andere Kulturen eintauchen?

Wir sind seit acht Monaten auf Reisen, jeden Tag 24 Stunden zusammen. Jeder nimmt sich immer mal zwischendurch seine Zeit für sich, sei es in der Badewanne, am Strand oder mit einer Freundin/Freund zu zweit unterwegs. Wir treffen überall Gleichgesinnte und es fühlt sich jeden Tag richtiger an was wir tun, und dann telefonieren wir mit Deutschland und fühlen uns schuldig, weil wir nicht mehr da sind, sondern hier. Ja, wir bekennen uns schuldig dafür zu leben, einfach in den Tag hinein und wieder raus und in den nächsten.

Kommt immer etwas Produktives dabei raus, wie es früher sein musste, damit ich beruhigt ins Bett gehen konnte?

Nein, ganz bestimmt nicht. Es gibt Tage, an denen haben wir weder mit den Kindern gelernt noch kulturelle Eindrücke gehabt, sondern einfach nur gelebt. Unvorstellbar für die alte Mariam, die nicht stillsitzen konnte. Ich musste immer etwas Sinnvolles tun, um sehen zu können, wofür ich diesen ganzen Stress auf mich nehme. Tagein tagaus derselbe Scheiß, es hat mich so gelähmt und gleichzeitig wusste ich immer wofür ich das tue. Es ist zu deinem Besten, du wirst eine gute Rente haben, dann kannst du beginnen zu leben.

Und dann bin ich erwacht aus meinem Tiefschlaf, dem nicht enden wollenden Tagtraum mit den sich immer wiederholenden Abläufen… Wie sich das anfühlt? Besser als alles was ich je gefühlt habe. Ich habe etwas gefunden, das ich nicht kannte. Meine Würde! Und die lasse ich mir von niemandem mehr nehmen. Ich erlebe sie, diese tägliche Freude am Dasein und ich weiß ganz genau was ich möchte und noch besser weiß ich, was ich auf keinen Fall möchte.

Aber es gibt etwas, das mich so sehr belastet, dass ich meine Mitmenschen schütteln will.

Warum wollt ihr nicht aufwachen? Warum merkt ihr nicht, so wie wir, dass etwas gehörig schiefläuft?

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“, kennt jeder, aber die wenigsten wissen was es bedeutet. Jeder Mensch ist für sein Leben, sein Glück und seine Gesundheit selbst verantwortlich. Diese Verantwortung abzugeben, nimmt uns die Freiheit und damit verletzt derjenige selbst seine Würde, nimmt sich den Stolz, den Sinn im Dasein.

Was bedeutet es zu erwachen? Sind wir nicht alle hellwach und wissen genau was wir tun? Nein, defintiv nicht! Es ist ein kurzer Schmerz und dann kommen nur noch Erkenntnisse. Du brauchst dafür keine Dinge, die dich betäuben, keinen Trost, keine Suchtstiller. Du brauchst nur deinen wachen Geist und Leute um dich, die dich auffangen und dann lässt du dich fallen in deine Trauer, um die nichtgelebten Jahre und springst hinein in die Vorfreude auf die Zeit, die vor dir liegt.

Du brauchst dafür nicht auf Reisen gehen und auch nicht alles zu verkaufen. Du brauchst einfach nur einen klaren Verstand und ein offenes Herz. Hast du nicht mehr? Kenne ich! Mein Geist war völlig benebelt durch den Fernseher, den Zucker und andere äußerst giftige Nahrungsmittel und schlechte Gespräche mit Menschen, die mich gelähmt und mir die Energie entzogen haben. Dirk wusste das bei jeder einzelnen Person, die mich wie ein Energievampir ausgesogen hat und ist dann ins Büro in unserem Haus verschwunden. Wie macht er das und warum liegt er immer richtig mit seinem Gespür, hab ich mich immer gefragt? Es gibt so vieles, dessen wir uns nicht bewusst sind und trotzdem ist es da. Wir sind alle diese Energie, wir sind alle miteinander verbunden, wir können gemeinsam schwingen und wir müssen raus aus dieser Lethargie.

Jeden Tag ereilen uns Hiobsbotschaften aus Deutschland. Alleine in der letzten Woche haben drei Bekannte einen Schlaganfall gehabt und jeder Einzelne denkt, dass ihn das Schicksal einfach nur beschissen hart getroffen hat. Nein, ihr Lieben, das hat es nicht. Jeder hat es in der Hand, sein Leben gesund zu gestalten. Die Schulmedizin wird es richten, natürlich, aber nur bis zu einem gewissen Grad und ist das dann lebenswert? Es erwachen jeden Tag Menschen, die erkennen, dass nur sie selbst für sich verantwortlich sind und alles andere vorgegaukelte Sicherheit ist, die manchmal das Leben einfach nur künstlich verlängert.

Selbst das Sterben ist in Deutschland zu einem unglaublichen Geschäft geworden. Ich habe zwei sehr gute Bücher dazu gelesen, die jeder gelesen haben sollte, um niemals in diese Situation zu kommen. Denn es geht immer nur um Geld und der damit verbundene Verlust der Würde ist nicht mehr relevant. Aber wir nehmen ihn wahr, den Schmerz und es gibt keinen schlimmeren. Der des Erwachens und sein Leben selbst in die Hand Nehmens ist mitnichten so heftig.

Was für Bücher habe ich gelesen, um meinen Horizont derart zu erweitern und woher habe ich die Zeit genommen? Mein Wissensdurst ist so groß, dass ich alles andere dafür liegen lasse. Ich habe meine Prioritäten verschoben, meinen Verstand verrückt, meine Weltsicht erweitert und denke solange quer, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden bin. Wenn ich jemanden treffe, der mich herausfordert, hab ich meinen schönsten Tag. Wenn ich mich rechtfertigen muss für meine Art zu denken, fühle ich mich meiner Würde entledigt.

Ist das anstrengend?

Ja sehr, aber es macht mich glücklich, denn ich habe einen Mann an meiner Seite, der diesen Weg mit mir gegangen ist. Jeder seinen eigenen Weg, und wir sind das Risiko eingegangen, dass wir nicht am selben Ziel ankommen. Aber wir sind gemeinsam unterwegs, in Liebe vereint mit den tollsten Töchtern und in absolutem Vertrauen, dass diese genauso ihren Weg finden und ihm bedingungslos folgen werden.

Ich dulde keine Unterdrückung, keine Einschränkung meiner Gedanken, ich lasse mich nicht formen, nicht wegbewegen von meinem Ziel der absoluten geistigen Freiheit für alle Menschen. Denn wir sind alle miteinander verbunden – Bewusstsein, Energie und reine Liebe.

Buchempfehlungen:

Das Geschäft mit dem Sterben

Das letzte Tabu

Aufwachmedizin

Würde

Gespräche mit Gott

Befreie die innere Kraft

Die letzten drei Bücher sind meine Lektüre der letzten Woche! Wobei ich das Buch von Anthony Robbins als Hörbuch über Audible gekauft habe. Normalerweise lese ich lieber, aber es gab ein Angebot, drei Monate Audible für 9€ inkl. drei Büchern und das Hören macht sogar der Familie Spaß während der Autofahrt durch Taiwan.

„Es gibt einen Platz im Herzen, worin das ganze Universum enthalten ist – Himmel wie auch Erde, das Feuer, die Luft, Sonne, Mond und das Leuchten der Sterne. Alles ist darin enthalten.

Wenn wir über unseren Verstand mit seinen Möglichkeiten des Messens und seinen Kategorien von Raum und Zeit hinausgehen, finden wir den tiefsten Grund des Universums. Dort gibt es keine tote Materie, wie uns die westliche Wissenschaft über eine so lange Zeit hindurch gelehrt hat. Dort sind Leben und Intelligenz.

Der westlich orientierte Mensch hat sich seit Jahrhunderten der äußeren Welt der Sinneserfahrung zugewandt und hat sich selbst darin verloren.

Nun ist die Zeit reif, sich nach innen zu wenden, das innere Universum im Herzen zu erforschen, lernen und die lange und aufregende Reise in das Zentrum zu beginnen. Damit verglichen ist die Erkundung des Mondes und der Planeten ein Kinderspiel.“

Bede Griffiths (einer der bekanntesten christlichen Mystiker des 20. Jahrhunderts, 1906 – 1993)

In Liebe und Verbundenheit…

How not to die

Dieses Buch beginne ich heute auch noch parallel zu lesen. Es gibt keine Zufälle und hat seinen Sinn, dass es mir genau heute empfohlen wird (6.6.2018)

„Dein Verlangen nach Sicherheit erzeugt Angst, und es ist diese Angst, die der Unterdrückung durch Autoritäten beugt. Die Angst sagt dir nicht, wie du denken sollst, sondern was du denken sollst. Nur wenn du frei von Angst bist, kannst du die Wirklichkeit entdecken.“

Heute (6.6.2018) gelesen in Im Zeichen der Wahrheit 

Es ist meine Hoffnung meinen Lieblingsmenschen auf einer neuen Ebene zu begegnen, die mich antreibt. Fühlt Euch alle von Herzen in den Arm genommen 🙂

4 Kommentare
  1. Gerhard Schulz
    Gerhard Schulz says:

    danke dafür teilhaben zu dürfen und alles Gute suf der Reise in das Innere ICH…
    Ganz lieben Gruß an Euch von der nördlichen Halbkugel sendet papabär 🙏

    Antworten
  2. Michèle
    Michèle says:

    Und noch so ein toller Artikel von dir, liebe Mariam!! Ganz herzlichen Dank für die schönen & wahren Worte <3 Alles Liebe weiterhin für euch, Michèle

    Antworten
  3. Werner Forneberg
    Werner Forneberg says:

    Die meisten Menschen werden eines Tages im Alter feststellen, dass sie gar nicht gelebt haben, weil sie sich niemals die Freiheit nahmen, herauszufinden, was sie wirklich wollen und dann dem Ruf ihres Herzens zu folgen und ihren eigenen Weg zu gehen.
    Man kann den eigenen Weg gehen, aber es wird immer ein schmaler Weg sein, weil ja nur man selbst darauf geht, oder man kann den breiten Weg gehen, den alle gehen, aber er ist ziemlich ausgetreten und für niemals dahin, wo unser Ziel ist, Von daher liebe Mariam und lieber Dirk, mach Ihr alles richtig. Lassß Euch nur niemals entmutigen auf Eurem Weg, sondern geht ihn voller Freude und Neugier weiter, wer weiß, wohin er Euch noch führt.
    Ganz liebe Grüße aus Bremen uer Werner

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.